line decor
line decor

 
 
 
 
 
 
 
 
 


Weihnachtsschau 2019 - faszinierende Stücke liebvoll präsentiert

                       

29.11.2019 bis 26.01.2020
immer freitags/sonnabends und sonntags von 10-18 Uhr
zusätzlich 25. bis 30.12. geöffnet,
Heiligabend, Silvester und Neujahr geschlossen

Cafebetrieb freitags, sonnabends, sonntags ab 11 Uhr

Die Kulturlandschaft Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří ist seit 2019 UNESCO-Welterbe. Damit sind 800 Jahre Berg- und Hüttenwesen der Montanregion weltweit von Bedeutung. Die internationale Rolle des Montanwesens im Erzgebirge spiegelt sich neben Industrie, Bergbau, Wasserwirtschaft, Finanzwesen, Rechtssprechung auch in Literatur und Kunst sowie Kultur wider.

Viele Aspekte der erzgebirgischen Volkskunst reflektieren dieses herausragende Montanwesen. Geschnitzte und gedrechselte Berg- und Hüttenleute in ihrem Habit, Bergbauszenen auf Pyramiden und mechanischen Anlagen sowie die damit verbundene Verwurzelung der in dieser Region lebenden Menschen bieten Grund für Sammler und Liebhaber sich diesen Schatz zu bewahren. Der Welterbetitel ist aus unserer Sicht identitätsstiftend und fördert den Bekanntheitsgrand der Region. Daran möchten wir gern mitwirken und begrüßen sie mit einen herzlichen Glück Auf! in unseren Räumen.

Seit zehn Jahren ist es eine schöne Tradition geworden, jährlich im Dezember und Januar die Räume des Depot Pohl-Ströher im erzgebirgischen Gelenau für Besucher zu einer Weihnachtsschau zu öffnen.

Die Sammlung Volkskunst und Spielzeug steht bei der Präsentation im Vordergrund und einzigartige Heimat- und Weihnachtsberge sowie über 200 Pyramiden und Deckenspinnen sind auf 1800 Quadratmeter auf zwei Etagen einer ehemaligen Strumpffabrik zu sehen. Am Gebäude lädt der größte Schwibbogen der Welt zusätzlich zum Staunen ein. Das Thema Montanwesen wird dieses Jahr besonders beleuchtet. Weiterhin bietet die Welt der historischen Kinderfahrzeuge genügend Gelegenheit in Träumen zu schwelgen.

Folgende Sonderthemen werden hervorgehoben:

  • Stücke aus dem Schaffen der Schnitzer Maria und Ralf Otto, Schneeberg
         aus der 25-jährigen Firmengeschichte
  • gedrechselte Figuren des Montanwesens aus der Werkstatt Werner, Kurort Seiffen
  • bergmännische Geduldflaschen und Eingerichte
  • Bergaufzüge aus Zinnguss - dazu Zinngießertag mit Kurt Wolf, Chemnitz am 4./5.1.2020
  • Bergbauleuchter und Hängepyramiden
  • Große Weihnachtspyramiden - mehrere Neuzugänge
  • historische Kinderfahrzeuge als Feuerwehren in einer großen Szene
  • ein Querschnitt an Fahrzeugen der französischen Firma EUREKA
  • weitere Fahrzeuge mit Puppen und Bären auf großer Fahrt


  • Das "Café im Spielzeugdorf" ist weihnachtlich dekoriert darüber hinaus laden Stollen und Kaffee der Konditorei Seidel zum Verweilen ein.


    Händler und Handwerker vermitteln inmitten der liebevoll präsentierten Stücke eine weihnachtliche Stimmung. Die historische Puppenklinik und eine Bärenwerkstatt haben an bestimmten Tagen Sprechstunde.

    Ein Besuch der sich lohnt. Bringen Sie ausreichend Zeit mit.

    Eintrittspreise:(gültig bis 31.10.2021)
    7,00 EUR Erwachsene
    5,00 EUR Ermäigte (Schüler, Auszubildende, Studenten)
    6,00 EUR Schwerbehinderte
    21,00 EUR Familien
    (Eltern oder Großeltern mit zwei oder mehr eigenen Kindern bis 16 Jahre)
    Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr frei
    Gruppen ab 11 Personen: 6,50 EUR p.P.
    Gruppen ab 31 Personen: 5,75 EUR p.P.
    Der Zugang ist behindertenfreundlich. Ein Personenaufzug ist verfügbar. Eine moderne Behindertentoilette steht zur Verfügung.
    Kontakt:
    Telefon 037 297 | 60 99 85
    Email     info (at) lopesa.de